Man verwende duplicity.

Test:

duplicity /home/user/Verzeichis/ file:///usr/local/backup

Möglichkeiten, nach Empfehlbarkeit:

  • duplicity (wie rsynccrypto, aber mit GPG-Verschluesselung; erzeugt standardmäßig 5MB große TAR-Archive für inkrementelle Backups; per Kommandozeile kann man einen Restore zu bestimmtem Datum machen mit Prüfung der GPG-Signatur)
  • rdiffbackup bzw. rdiff
  • rsyncrypto mit lokalem Repository und anschließend FTP Mirroring zum Abgleich
  • rsyncrypto (SSH-getunnelt, auf dem Server lokal installiert).
  • verwende anacron-Jobs die nur laufen wenn eine (schnelle) Internetverbindung verfügbar ist

Leave a reply

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>