Das es beim Evangelium nicht rein um persönliche Verantwortung und Entscheidung geht sondern auch um das Aufwachsen unter dem Evangelium und um Erziehung darin zeigt sich im »Reichgottes«-Charakter des Evangeliums. Dieser Charakter scheint analog dazu zu sein dass das Reich der Finsternis auch über alle Menschen herrscht, unabhängig von der Größe ihrer persönlichen Schuld. Der Kampf zwischen Gut und Böse tobt also nicht bloß in uns (in dem Sinn dass wir Subjekte, Handelnde sind und ihn entscheiden müssen) sondern auch um uns (in dem Sinn dass wir Objekte, Betroffene sind und keine Einflussmöglichkeit haben).

Leave a reply

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>