Wenn Bekehrung ein Wunder ist, dann ist es etwas für das sich ein Mensch nie entscheiden kann: denn Menschen können per definitionem keine Wunder tun. Dann sich niemand bekehren kann den Gott nicht zieht macht Bekehrung noch nicht zu einem Wunder: dass Gott zieht bedeutet interpersonale Interaktion, und das ist etwas natürliches. Ein Wunder aber ist etwas, das die Gesetze der Natur oder Soziologie verletzt.

Wenn Bekehrung aber etwas wäre für das sich ein Mensch nicht entscheiden kann, dann ist Bekehrung etwas das Gott tut: etwas Vorherbestimmtes, ohne die Beteiligung des freien Willens des Menschen.

Es sollte uns also nicht verwundern dass es bei Evangelisation und Mission keine oder so wenig Wunder gibt. Es mag häufig sein dass Gott Dinge passieren lässt die entsprechend ihren Wahrscheinlichkeiten sehr unwahrscheinlich sind: das ist nachweisbares Eingreifen Gottes, aber kein Wunder.

Leave a reply

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>